Druckversion

Rules of Engagement – Season 3

Comedy-Serie

Es spielt keine Rolle, ob Du Dich gerade frisch verliebt hast, getrennt bist oder ob Du Dich irgendwo dazwischen befindest – Du musst Dich nach den „Rules of Engagement“ richten – das suggeriert der Cover Text der ersten drei Staffeln. Sie Serie zeigt uns was damit gemeint ist. Die zweite Staffel wurde schnell hinterher gedreht, nach dem Erfolg der Premiere. Ob lange verheiratetes Paar, erst relativ kurz zusammen oder Single, hier wird für alle Zielgruppen Humor geboten. „Rules of Engagement“ wirft einen herzlichen Blick auf die Liebe und sorgt mit viel Humor und Ehrlichkeit für garantierte Lacher. Inzwischen läuft die Serie in der sechsten Staffel in den USA.

Inhalt

Nachdem die erste Staffel nur aus sieben Episoden bestand, wurde die Anzahl an Folgen in der zweiten Staffel mehr als verdoppelt. In der dritten Staffel warten dreizehn Folgen auf die Zuschauer. Erfreulich, dass Paramount mit der Veröffentlichung weitermacht. So darf man zwar auf der DVD-Hülle lesen, dass sich einige Episoden möglicherweise von ihren TV-Ausstrahlungen unterscheiden. Die Dialoge sind dennoch originell und sprühen nur so vor Wortwitz und diversen Anspielungen auf die Vor- und Nachteile eines Ehelebens oder einer Beziehung allgemein. Die Geschichten sind nachvollziehbar und scheinen aus dem Leben gegriffen. Eine handwerklich tolle Serie bei der sich in Form der Drehbücher und der Auswahl der Schauspieler wirklich Mühe gegeben wird. Die Serie ist eine Happy Madison Produktion, das merkt man. Dabei macht die Sitcom durchaus Spaß. Die vierte und fünfte Staffel liefen bereits im Schweizer Fernsehen. In Deutschland sind die Quoten zu schlecht, aus diesem Grunde entschied Kabel eins die Serie nicht weiter auszustrahlen. David Spade ist ein Freund von Adam Sandler und gerngesehener Gast in Filmen von Happy Madison, zuletzt in „Kindsköpfe“.

Kritik

Vergleiche mit „Two and a half men“ kann die Serie nicht unbedingt standhalten. Trotz der guten Darsteller. Es wirkt doch alles ein wenig hausbacken, was nicht davor zurückschrecken lässt, dass es witzige und unvorhersehbare Szenen gibt. Die Serie ist einfach realistischer dadurch allerdings auch bodenständiger. Die vierte Staffel sollte bald folgen, falls Kabel eins sich entscheidet die Serie nicht weiter auszustrahlen, freuen sich die Fans sicherlich, wenn die fünfte Staffel noch in diesem Jahr folgen würde.

Das Bonusmaterial enthält Patzer beim Dreh.

Rules of Engagement – Season III: USA 2009; Regisseur: Ted Wass, Gail Mancuso, Mark Cendrowski; Darsteller: Megyn Price, Oliver Hudson, Bianca Kajlich, David Spade, Patrick Warburton; FSK: ab 12 Jahren; Dauer: 265 Minuten, pro Episode: ca. 22 Minuten; Sprachen: Deutsch 2.0, Englisch 5.1, Italienisch 2.0; Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch; Bild: 1,78:1 (16:9 Anamorph); Vertrieb: ©Paramount Home Entertainment. Veröffentlichung Verkauf: 06. September 2012.

Bewertung: 6/10 Punkten

Spannung: 1/4 - Action: 2/4 - Humor: 3/4 - Erotik: 1/4 - Anspruch: 1/4

ni, 31.08.2012, 22.00 Uhr

Drucken
Spenden
Amazon

 

 

 

 

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code