Druckversion

Unterstützung für ehrenamtliches Engagement

Die Hannoversche Volksbank in Barsinghausen feiert in diesem Jahr  100-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund hat das Kreditinstitut alle Vereine, Kindergärten bzw. Kindertagesstätten und Schulen aus Barsinghausen und allen Ortsteilen zur Teilnahme an dem Jubiläumsprojekt „HanVB engagiert“ eingeladen. Die Volksbank würdigt mit diesem Projekt ehrenamtliches
Engagement und unterstützt dieses finanziell.
Jetzt stehen die Preisträger fest. Eine Jury bestehend aus Stadtrat Marc Lahmann, dem Vorsitzenden des Sportringes Lothar Brecht, Andreas Kannegießer von der Calenberger Zeitung, Elke Kniggendorf aus Barsinghausen und Uwe Schröder,  Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank, hat aus den zahlreichen Bewerbungen ausgewählt. Sieben Vereine und  Institutionen können sich über insgesamt 5.000 Euro freuen, die sie für die Durchführung ihrer Projekte erhalten. Aufgefangen – Ambulanter Hospizdienst erhält eine Zuwendung in Höhe von 1.000 Euro. Damit werden Investitionen im Projekt „Lebenshaus“, einem in Barsinghausen angemieteten Haus, unterstützt. Für die Schaffung eines Wassertretbeckens freut sich das Freibad Goltern e.V. ebenfalls über 1.000 Euro. Um die Sprach- und Lesekompetenz von Kindern zu verbessern benötigt der Verein Mentor – Die Leselernhelfer Barsinghausen e.V. Unterrichtsmaterialien. Dieses Engagement wird ebenfalls mit 1.000 Euro unterstützt. Vier weitere Einrichtungen profitieren von dem Projekt „HanVB engagiert“ und erhalten jeweils 500 Euro. Die Adolf-Grimme-Schule erhält das Preisgeld, um den ehrenamtlichen Lesemüttern Material zur Verfügung stellen zu können. Calenberger Cultour & Co erhält die Zuwendung für die das Projekt „Theater für Kinder“, mit dem Kindern das Thema Theater näher gebracht werden soll. Der Handballverein Barsinghausen e.V. möchte eine Grundschulliga einführen und erhält für die Einführung von Handball AG’s an den beteiligten Grundschulen diesen Zuschuss. Freiwillige, ehrenamtliche Einwohnerinnen aus Barsinghausen unterstützen Mütter mit Migrationshintergrund beim Erlernen der deutschen Sprache bzw. bei der Verbesserung ihrer Sprachkompetenzen. Diese Maßnahme des Integrationsbeirates der Stadt Barsinghausen erhält ebenfalls 500 Euro aus dem Jubiläumsprojekt der Hannoverschen Volksbank in Barsinghausen.
„Mit dem Projekt „HanVB engagiert“ unterstreichen wir einmal mehr, wie wichtig uns soziales Engagement ist“, betont Gisbert
Fuchs, Mitglied des Vorstandes der Hannoverschen Volksbank bei der Preisverleihung. „Genossenschaftsbanken boten immer Hilfe zur Selbsthilfe. Dieser Tradition fühlen wir uns heute unverändert verpflichtet“, fügt Uwe Schröder hinzu.

red. 14.12.2012, 11:55
 

Drucken
Spenden

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code