Druckversion

Streik bei der üstra: Verzögerungen bei RegioBus

Die Stadtbahnen und Busse der üstra werden am kommenden Mittwoch, 19. März, von ver.di bestreikt. Die anderen Verkehrsunternehmen im GVH, unter anderem RegioBus, sind von den Warnstreiks nicht betroffen und verkehren wie gewohnt. Allerdings wird es laut RegioBus durch das höhere Fahrgastaufkommen am Mittwoch zu Verzögerungen kommen. „Eine Verstärkung des regulären Linienverkehrs ist aufgrund der ausgelasteten Kapazitäten leider nicht möglich“, teilte RegioBus-Pressesprecher Tolga Otkun mit. RegioBus bittet die Fahrgäste um Verständnis.Die Gewerkschaft ver.di hatte angekündigt, im Rahmen von bundesweiten Warnstreiks am kommenden Mittwoch auch die üstra zu bestreiken. Diese muss deshalb an diesem Tag von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss den Verkehr von Stadtbahnen und Bussen einstellen. Am Donnerstag, 20. März, ab Betriebsbeginn verkehren die Stadtbahnen und Busse der üstra wieder wie gewohnt.

bri. 17.03.2014, 11:25

Drucken
Spenden

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code